Schachclub Weitenung

45 Jahre Schachclub Weitenung von 1975 bis 2020

News

     News

Weitenung II verliert knapp
„Was für ein dramatischer Abend!“, resümierte Mannschaftsführer Bernhard Peter über den vierten Spieltag der zweiten Mannschaft Weitenungs. Gegen ein stark besetztes Ottenhöfen musste man sich am Ende mit 3,5 – 4,5 geschlagen geben, obwohl die Spieler aus Ottenhöfen an jedem Brett mehr DWZ hatten.Doch Weitenung ließ sich davon nicht einschüchtern und startete gut in das Duell. Pedro Fernandes konnte an Brett 1 gegen seinen Gegner mit über 1800 DWZ – Punkten sich früh in eine gute Ausgangsposition bringen und letztendlich gewinnen. Damit setzte Weitenung ein erstes Ausrufezeichen. Leider konnte Hermann Hönig diesen Vorsprung nicht mitnehmen und musste an Brett 4 wenige Minuten später seinem Gegner die Hand reichen. weiterlesen… »

Kategorie: Schachbezirk,Verbandsrunde | TB | Kommentare geschlossen | nach oben


Erste verliert knapp in Appenweiter

Von Klaus Knopf - 13.Januar 2019, 17:12 Uhr   Druckvorschau  

Alle drei Mannschaften mit 3,5 Brettpunkten

Alle drei Mannschaften mit 3,5 Brettpunkten

Zum Auswärtsspiel nach Appenweier reisten die Blumendörfler mit gemischten Gefühlen. Man erwartete eine starke Appenweier-Mannschaft, was auch zu traf. Sie waren im Schnitt mit 100 DWZ mehr besetzt. Auf der anderen Seite benötigen die Weitenunger dringend Mannschaftspunkte. Es entwickelte sich ein spannender Mannschaftskampf, bei dem nach 3,5 Stunden schon 7 Partien entschieden waren. Wolfgang Bodemer übersah eine Taktik des Gegners und musste kurz darauf aufgeben. Paul Fallert remisierte anschließend in ausgeglichener Stellung. Anschließend konnte Klaus Knopf einen vollen Punkt beitragen, in dem er ein Gambit seines Kontrahenten widerlegte. Bruno Hurle verwandelte souverän einen Mehrbauern und Antonius Balzert brilliert mit einem sehenswerten Königsangriff und Abschlusskombination. Dieter Fiedler, der eine Zugfolge übersah, und Alfons Meier konnten dem Druck ihrer Gegenüber nicht standhalten. So stand es 3,5 zu 3,5 und auf Bruno Reck lastete die Bürde der letzten Partie. Leider konnte er seinen Mehrbauern nicht verwandeln, sondern musste trotz seines zwischenzeitlich starken Angriffs am Ende den Punkt seinem Gegner überlassen. Somit verbleiben die Weitenunger auf einem Abstiegsplatz und müssen sich am nächsten Spieltag auf Iffezheim konzentrieren. (Klaus Knopf)

Kategorie: Schachbezirk,Verbandsrunde | TB | Kommentare geschlossen | nach oben


Bruno Reck erhält Landesehrennadel

Von Klaus Knopf - 12.Januar 2019, 14:57 Uhr   Druckvorschau  

Überreichung und Gratulation durch OB und Ortsvorsteher

Überreichung und Gratulation durch OB und Ortsvorsteher

Im Rahmen des diesjährigen Neujahrsempfangs der Stadt Bühl in der Rheintalhalle in Weitenung erhielt Bruno Reck die Landesehrennadel für seine Verdienste im Weitenunger Vereinsleben und hierbei insbesondere im Schachclub. Die von Vorstand Marcus Metz initiierte Initiative gipfelt erfolgreich in der Verleihung und wurde von anderen Weitenungern Vereinen tatkräftig unterstützt. Für den Schachclub ist Bruno nicht nur als Kassier tätig, sondern auch als Jugendleiter und Mannschaftsführer und kümmert sich auch um viele Kleinigkeiten außen herum – und sichert als leistungsstarker Spieler auch die Erfolge des Vereins. Ebenso ist er im Tischtennis engagiert und in der Narrenzunft, wo man ihn beim jährlichen Umzug an der Kasse sehen kann.
Die Laudatio beim Festakt hielt der Bühler OB, wobei er sich wohl auf der Höhe der Zeit präsentieren wollte, in dem er ein paar Fake-News über Bruno einstreute.
Lieber Bruno – Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Auszeichnung!
Pressebericht des ABBs
(Klaus Knopf)

Kategorie: Ehrungen,Verein,Vereinsleben | TB | Kommentare geschlossen | nach oben


Neujahrsblitz gewinnt Wolfgang Bodemer

Von Klaus Knopf - 04.Januar 2019, 21:18 Uhr   Druckvorschau  

Preisübergabe beim Neujahrsblitz durch den zweiten Vorsitzenden Bernhard Peter

Preisübergabe beim Neujahrsblitz durch den zweiten Vorsitzenden Bernhard Peter

Am Donnerstag fand das traditionelle Neujahrsblitz vom SC Weitenung statt. Mit 16 Teilnehmern war ein großes Feld am Start, das hart um die Plätze kämpfte, nachdem Marcus Metz die Teilnehmer begrüßt hatte. Über 3 Stunden lang wurden 120 Partien gespielt. Am Ende setzte sich mit der besseren Feinwertung Wolfgang Bodemer vor Klaus Knopf und Bruno Reck, die jeweils 13,5 Punkte erreicht hatten. (Die weiteren Ergebnisse sind unter “Vereinsturniere” zu sehen.) Bernhard Peter überreichte jedem Teilnehmer bei der Siegerehrung eine Neujahrsbrezel. (Klaus Knopf)

Kategorie: Blitz,Vereinsleben,Vereinsturniere | TB | Kommentare geschlossen | nach oben


Erster Punktverlust für die 3.

Von Klaus Knopf - 06.Dezember 2018, 22:22 Uhr   Druckvorschau  

Nur die Dritte holte einen Punkt

Nur die Dritte holte einen Punkt

„Spielen ist besser als kampflos gewinnen!“, so Dieter in einem Telefonat mit Michael Armbruster von den Schachfreunden aus Ottenhöfen. Und dieser stimmte dieser Aussage uneingeschränkt zu. Und da Weitenung 3 für den vergangenen Spieltag erhebliche Aufstellungsprobleme hatte, einigten sich beide Teams in Absprache mit der Bezirksturnierleitung (BTL) auf die Verlegung des Matches auf Freitagabend.
Und so begrüßte Mannschaftsführer Pascal die Gäste einen Tag früher als der Spielplan es vorschrieb in Weitenung. Und dass dies ein enges Match werden würde, war schon bald klar. Michael konnte sich am vierten Brett leichte Vorteile erspielen, übersah dann aber ein Abzugsschach und musste die Partie leider verloren geben. Doch Mannschaftsführer Pascal behielt seine weiße Weste und glich mit seinem vierten Sieg im vierten Spiel für das Team aus. Sukzessive hatte er seine Position verbessert, gewann schließlich den ersten Bauern und anschließend das Spiel. Eine Unachtsamkeit zu später Stunde kostet dem Weitenunger Ehrenvorsitzenden Karl eine Figur und schließlich auch den Punkt, so dass die Gäste erneut in Führung gingen. Und so lag es an Dieter an Brett 1 dafür zu sorgen, dass die Gäste nicht alle Mannschaftspunkte mitnehmen. Doch die Gegenwehr war groß und so wurde es Mitternacht, bis der Springer gegen den Läufer im Endspiel die Oberhand behielt und Ottenhöfens Spitzenspieler zum Sieg gratulierte.
Letztendlich ein 2 : 2 – Unentschieden, mit dem beide Teams wohl leben können. Und nochmals der Dank von Weitenung nach Ottenhöfen für das sportliche Entgegenkommen. (Dieter Fiedler)

Kategorie: Schachbezirk,Verbandsrunde | TB | Kommentare geschlossen | nach oben


Zusatzspieltag bringt Zusatzpunkte

Von Klaus Knopf - 18.November 2018, 17:08 Uhr   Druckvorschau  

Knapper Sieg im Derby

Knapper Sieg im Derby

Da in der Kreisklasse 2 in diesem Jahr 11 Teams gemeldet sind, gab es am vergangenen Samstag einen zusätzlichen Spieltag für Weitenung 3. Das Team um Kaptain Pascal Metz reiste zum Lokalderby nach Vimbuch. Mit etwas Verzögerung trafen dann auch alle Spieler der Gastgeber ein, so dass die Partien beginnen konnten. Besonders wechselhaft gestaltete sich die Partie von Pascal, der sich schon früh materielle Vorteile erspielte. Parallel konnte auch Stefan am zweiten Brett einen Bauernvorteil erringen und auch Dieter am Spitzenbrett hatte einen Mehrbauer. Die Partie von Pascal wogte dann hin und her. So war der Mehrläufer plötzlich wieder weg, dafür stand ein vorgerückter Bauer kurz vor der Umwandlung. Beim Spiel von Hans-Dieter hingegen war kein Favorit zu erkennen. Stefan war es dann, der als erster die Partie beendet. Trotz Mehrbauer war ein Sieg bei Endspiel mit ungleichfarbigen Läufern nicht drin. Wenig später war es dann Pascal, der die positionellen Vorteile in einen Sieg ummünzte, ehe Dieter seinen Gegenüber zur Aufgabe zwang. Durch eine Unachtsamkeit musste Hans-Dieter dann leider seine Partie aufgeben, so dass das Team zu einem knappen 2,5 : 1,5 – Sieg beim Ortsnachbarn kam. (Dieter Fiedler)

Kategorie: Schachbezirk,Verbandsrunde | TB | Kommentare geschlossen | nach oben


1/8-Finale im Vereinspokal

Von Klaus Knopf - 09.November 2018, 21:31 Uhr   Druckvorschau  

Spannende Partien beim Vereinspokal

Spannende Partien beim Vereinspokal

Dienstag, Mittwoch – Champions League, Freitag beginnt die Schach-WM und dazwischen …

Dazwischen trafen sich am Donnerstag um 19 Uhr zehn Weitenunger Schachstrategien und spielten um den Einzug ins Viertelfinale des vereinsinternen Pokalturniers. Erstmals wurden die Spiele an einem für alle fest vereinbarten Termin ausgetragen, auch wenn drei Partien bereits im Vorfeld durch die Spieler verlegt wurden.

Und irgendwie war Weiß die Farbe des Abends. Denn an allen Brettern konnte sich der Anziehende durchsetzen. Zuerst war es Paul, der seine Erfahrungen gegen Hans-Dieter ausspielte, Material gewann und schließlich auch die Partie. Schon lange vor 19 Uhr starteten Alfons und Jürgen ihr Match, an dessen Ende Alfons den Einzug in die nächste Runde schaffte. Pascal stellte recht früh gegen Bruno eine Figur ein und konnte sich aus dem daraus entstandenen Druck nicht mehr befreien und musste die Segel. Dagegen setzte sich Lucas gegen Bernhard durch. Am längsten duellierten sich Wolfgang und Dieter. In einer spannenden Partie konnten beide Spieler einen Bauern zur Dame wandeln. Doch Dieters Hoffnung, sich durch Dauerschach ins remis zu retten machte Wolfgang durch geschickte Manöver zunichte. Und so gewann er als fünfter weiß-spielende kurz vor Mitternacht. (Dieter Fiedler)

Kategorie: Pokal,Vereinsleben,Vereinsturniere | TB | Kommentare geschlossen | nach oben


2018-11-06 ABB-Spielbericht 2. Spieltag

ABB-Spielbericht zum 2. Spieltag vom 06.11.2018

(Zum Anschauen auf das Bild klicken und je nach Browser nochmals klicken.)

Kategorie: Presse,Schachbezirk,Verbandsrunde | TB | Kommentare geschlossen | nach oben


Seiten: Vorherige 1 2 3 4 5 ... 8 9 10 11 12 13 14 ... 108 109 110 111 Nächste

Schachclub Weitenung läuft unter Wordpress 5.8.10
125 Verweise - 2,446 Sekunden.
Besucher seit Nov. 2005: