Schachclub Weitenung

40 Jahre Schachclub Weitenung von 1975 bis 2015

Erste macht Wiederaufstieg perfekt

Von Klaus Knopf - 22.April 2018, 13:01 Uhr   Druckvorschau  

Ungefährdeter Sieg gegen Sasbach 3

Ungefährdeter Sieg gegen Sasbach 3

Zum vorletzten Verbandsspiel der Saison reiste die Weitenunger Erste zur Sasbacher Dritten. Die Zielrichtung war klar: Mit einem Sieg konnte der Wiederaufstieg in die Bereichsliga fest gemacht werden. Schnell gewannen Günther Hurle, Pedro Fernandes und Klaus Knopf ihre Partien, so dass man 3:0 in Führung lag. Alfons Meier gewann seine Partie ebenfalls, Paul Fallert, Bruno Reck und Jürgen Heyse remisierten. Lediglich Wolfgang Bodemer musste zwischenzeitlich seinen Punkt abgeben. Mit diesem 5,5 zu 2,5 Sieg ist der zweite Platz und somit der Wiederaufstieg den Blumendörflern nicht mehr zu nehmen. Durch die Niederlage der OSG Baden rutschte man sogar auf Tabellenplatz eins und mit einem Sieg im letzten Spiel gegen Ötigheim kann auch die Meisterschaft errungen werden. (Klaus Knopf)


Senioren aus Bühl blamieren sich nicht

Von Klaus Knopf - 26.März 2018, 20:03 Uhr   Druckvorschau  

News

     News

Vimbuch/Weitenung – Hörden/Kuppenheim 1,5 – 2.5
Zum einzigen Spiel in dieser Saison kam es am Wochende bei der Senioren Mannschaftsmeisterschaft 2018. Woran liegt es, dass das Interesse bei den Senioren im Bezirk Mittelbaden nachgelassen hat? Kaum ein Verein stellt noch eine Mannschaft auf, obwohl in allen Vereinen genügend Spieler im Seniorenalter gemeldet sind. Favorit in diesem Aufeinandertreffen war die Gastmannschaft aus dem Murgtal. Eigentlich ging es nur um die Frage, wie hoch die Niederlage für die Bühler ausfallen würde. Doch das Gespann aus Vimbuch und Weitenung schlug sich tapfer und ging sogar durch den Erfolg des Weitenungers W.Bodemer gegen den Kuppenheimer R.Hoppenworth in einer sehenswerten Partie in Führung. Die Gäste konterten und drehten das Egebnis an den Spitzbrettern mit Siegen der höherklassig spielenden V.Kresovic gegen H.Herrmann und G.Merkel gegen J.Heyse um. Damit stand der Sieg der Murgtäler fest und die letzte Partie konnte daran auch nichts mehr ändern. Es kam zu einem Remis zwischen G.P.Schröter und dem Hördener F. Rahner in einer Grünfeldindischen Verteidigung durch Zugwiederholung im Endspiel. Den Murgtälern wird an dieser Stelle viel Erfolg und ein Weiterkommen auf badischer Ebene gewünscht. (gps)


News

     News

Am letzten Spieltag der verkürzten Saison in der Verbandsrunde ging es für Weitenungs Reserve um den Aufstieg in die Bezirkslasse. Den Rechenschieber hatte man lange genug bemüht und es war klar: Den zweiten Tabellenplatz kann man nur erreichen, wenn man im Spiel bei Gernsbach 3 hoch gewinnt und gleichzeitig der Tabellenführer Rastatt 2 gegen OSG Baden-Baden 7 die Oberhand behält. Und genau dies geschah: der letztjährige Absteiger der Bezirksklasse gewann und sicherte sich souverän die Meisterschaft in der Kreisklasse 1.

Parallel dazu war es unser Jüngster, Pascal Metz, der das Punktesammeln für Weitenung 2 mit einem Remis begann. Lange Zeit sah es dann auf den restlichen Brettern sehr ausgeglichen aus, der Ausgang des Matches war völlig offen. Doch nach und nach kippten dann die Spiele zu unseren Gunsten. Bernhard Peter konnte als Erster punkten und brachte das Team in Führung, die Bruno Hurle dann ausbaute. Andreas Seiter kam dann im sechsten Spiel zu seinem vierten Sieg und erspielte sich mit 4,5 Punkten die Spitzenposition aller Spieler in der Kreisklasse 1 in dieser Saison. Kurz hintereinander siegten dann Marcus Metz sowie Bertram Frietsch an den beiden Spitzenbrettern und stellen den Mannschaftssieg fest. Bernd Harbrecht verwandelte dann seinen Mehrbauer in eine Dame und erhöhte zum 6,5:0,5. Den Schlusspunkt setzte Dieter Fiedler zum klaren 7,5:0,5.

Doch was nutzte das ganze rechnen im Vorfeld? Aufgrund einer Spielabsage und damit dem Rückzug eines Teams aus der Verbandsrunde kamen die Schachfreunde von Ottenau 2 zu zwei geschenkten Mannschaftspunkten und fünf zusätzlichen Brettpunkten. Damit schoben sie sich an Weitenung 2 vorbei auf den zweiten Tabellenplatz, der zum Aufstieg in die Bezirksklasse berechtigt. Der Schachclub Weitenung gratuliert dem Team von Rastatt 2 zur Meisterschaft und dem sofortigen Wiederaufstieg. Selbstverständlich gehen auch Glückwünsche ins Murgtal an Ottenau 2 zum Aufstieg in die Bezirksklasse.

In der Enttäuschung, den Aufstieg auf diese Weise verpasst zu haben, trösten wir uns mit sechs Top-Platzierungen aller Spieler in der Kreisklasse 1: Andreas Seiter belegt mit 4,5 aus 6 den Spitzenplatz 1. Mit 4 Punkten aus 5 Spielen teilen sich unser Oldie Hermann Hönig sowie Bernd Harbrecht den 3. Platz. Auch auf Platz 6, 7 und 9 finden sich weitere Weitenunger Spieler: Bruno Hurle erreichte 3,5 Punkte aus 4 Partien, gefolgt von Dieter Fiedler mit 3,5 aus 5 und Bernhard Peter platziert sich mit 3,5 aus 6 auch noch unter den Top 10. (Dieter Fiedler)


Erfolgreiches Wochenende

Von Klaus Knopf - 11.März 2018, 09:36 Uhr   Druckvorschau  

Volle Ernte am 7.  Spieltag

Volle Ernte am 7. Spieltag

Die Erste hatte am Wochenende die Reserve aus Iffezheim zu Gast, die stark aufgestellt antrat, so dass ein enger Mannschaftskampf bevor stand. Entsprechend ausgewogen starteten die Partien, so dass die ersten 3 Ergebnisse (von Alfons Meier, Bruno Reck, Wolfgang Bodemer) alle Remis waren. Mit dem anschließenden Sieg von Paul Fallert und der 2,5 zu 1,5 Führung von Weitenung kam Dynamik ins Geschehen. Iffezheim glich aus – Pedro Fernandes überzog seine ausgeglichene Partie. Anschließend konnte Günther Hurle seine Vorteile in einem Bauernendspiel verwerten, jedoch konnte Jürgen Heyse nur an Erfahrung gewinnen, so dass es 3,5 zu 3,5 stand. Am Ende konnte Klaus Knopf sich gegen einen zäh verteidigenden Gegner in einem Springerendspiel durchsetzen, nachdem er im Mittelspiel glücklich einen Figurenverlust abwenden konnte. So bleibt man weiterhin auf dem 2. Rang der Tabelle mit 3 Punkten Abstand zum Drittplatzierten. (Klaus Knopf)


BT Pressebericht zum Neujahrsblitz

Von Klaus Knopf - 19.Februar 2018, 20:58 Uhr   Druckvorschau  

Neujahrsblitz im BT

Neujahrsblitz im BT

Anbei der Pressebericht des BT zum Neujahrsblitz.
(Klaus Knopf)


6. Spieltag mit Licht und Schatten

Von Klaus Knopf - 18.Februar 2018, 09:18 Uhr   Druckvorschau  

Der 6. Spieltag im Überblick

Der 6. Spieltag im Überblick

Am 6. Spieltag trafen die Weitenunger Erste auf die Reserve von Bühlertal, die punktgleich mit uns waren. Die Weitenunger erwischten im Derby einen guten Start und Jürgen Heyse und Klaus Knopf konnten schnell punkten. Anschließend erhöhte Paul Fallert nach Figurenopfer und unwiderlegbarem Mattangriff und Dieter Fiedler, der eine Mehrfigur sicher verwandelte, jeweils um einen Punkt, so dass es nach zweieinhalb Stunden schon 4:0 stand. Pedro musste daraufhin seine Partie aufgeben, bei der es viele sehenswerte Kombinationen gab. Wolfgang Bodemer machte in ausgeglichener Stellung mannschaftsdienlich Remis, so dass der Sieg sicher war, zumal die anderen beiden Partien wackelig waren. Die bestätigte sich zu später Stunde. Bruno Reck konnte seine verkorkste Eröffnung nicht mehr gerade biegen und Alfons Meier geriet immer weiter von der Remislinie weg. So blieb ein knapper 4,5 zu 3,5 Mannschaftssieg, der zwei weitere wichtige Punkte sicherte und die Bühlertäler distanzierte.
Die zweite Mannschaft wehrte sich tapfer gegen Rastatt 2, kam aber über ein 2,5 zu 5,5 nicht hinaus. Somit hat man im Aufstiegsrennen einen schweren Dämpfer hinnehmen müssen. (Klaus Knopf)


Ehrenvorsitzender wird 85 Jahre alt!

Von Klaus Knopf - 16.Februar 2018, 07:38 Uhr   Druckvorschau  

Gratulation zum 85. Geburtstag

Gratulation zum 85. Geburtstag

Am Aschermittwoch feierte unser Ehrenvorsitzender Karl Eberle seinen 85. Geburtstag. Der Schachclub ließ es sich nicht nehmen, ihm ebenfalls zu gratulieren und Bernhard Peter überreichte ihm zusätzlich noch eine selbstgebackene 85 und einen Springer. Beim Umtrunk zeigte sich wieder ein Mal Karls mentale Frische und sein Herz für den Schachclub: anstatt über alte Zeiten zu reden, beteiligte er sich aktiv an der Diskussion um die Mannschaftsaufstellung für den nächsten Spieltag und die möglichen Saisonziele, die noch erreicht werden können. Wir wünschen dem Jubilar noch viele gesunde Jahre, einen angenehmen Lebensabend und viele interessante Schachpartien! (Klaus Knopf)


Erste souverän im Derby

Von Klaus Knopf - 28.Januar 2018, 16:45 Uhr   Druckvorschau  

Volle Ausbeute am 5. Spieltag

Volle Ausbeute am 5. Spieltag

Am 5. Spieltag begrüßten wir die Reserve aus Vimbuch als unsere Gäste, die mit Henrik Puchas, dem amtierenden badischen Jugendeinzelmeister U10 aufliefen. In den ersten zwei Stunden geschah nicht fiel und es sah sehr ausgeglichen aus. Dann ging es Schlag auf Schlag. Zuerst konnte Klaus Knopf seine Stellung in einen Sieg verwandeln, gleich darauf folgte Paul Fallert mit einem vollen Punkt. Wolfgang Bodemer sah im 21. Zug die Zeit seines Gegners verrinnen und konnte somit ebenfalls den vollen Punkt mitnehmen. Danach einigte sich Alfons Meier mit Henrik Puchas auf Remis. Wenige Minuten später beschlossen die restlichen Bretter (Bruno Reck, Pedro Fernandes, Jürgen Heyse, Lucas Metz) ebenfalls sich friedlich zu trennen. Für Lucas Metz war dies ein weiterer erfolgreicher Einsatz in der ersten Mannschaft. Somit konnte man kurz vor elf schon zusammenräumen und mit 5,5 zu 2,5 auf einen erfolgreichen Abend blicken, den der ein oder andere noch in den örtlichen Faschingsveranstaltungen ausklingen ließ. Durch die Niederlage Ötigheim ist Weitenung punktgleich Zweiter mit Bühlertal (dritter), auf die man am nächsten Spieltag trifft. (Klaus Knopf)

Weiter im Aufstiegsrennen

Auch unsere zweite Mannschaft blieb an diesem Wochenende ohne Einzelniederlage. Wenn man weiter im Aufsteigsrennen bleiben wollte, so musste gegen die Reserve von Ottenhöfen-Seebach ein Sieg her. Und da man an allen Brettern besser besetzt war als der Gastgeber, ging man als klarer Favorit ins Rennen. Doch ganz so einfach sollte es dann doch nicht werden, denn schon nach wenigen Zügen tappte Bertram am Spitzenbrett in eine Eröffnungsfalle und stand schnell auf verlorenem Posten. Doch die Weiternunger Spieler behielten die Nervern und konnten Partie um Partie für sich entscheiden. Zuerst war es Bernhard Meier, der seinen Gegner überrollte und ihn – kurz vor dem Matt – zur Aufgabe zwang. Wenig später erhöhte Hans-Dieter auf 2:0 und bereits nach zwei Stunden Spielzeit konnte erst Stefan, dann Bernd zum 4:0 erhöhen. Mannschaftsdienlich einigte sich Bernhard Peter dann mit seinem Gegenüber auf ein Remis und so war der Mannschaftssieg in trockenen Tüchern. Derweil kämpfte Bertram in Brett 1 mit all seiner Routine, zwang seinen Gegner zum Fehler und erarbeitete sich noch das Remis. Dieter baute seine Stellung mit Mehrbauer mehr und mehr aus und erhöhte zum 6:1. Wenig später beendete Andreas mit einem Remis den erfolgreichen Abend zum 6,5:1,5 Endstand. Und so ist man weiter im Rennen um einen der zwei Aufstiegsplätze und trifft am nächsten Spieltag im Spitzenspiel auf den Tabellenführer aus Rastatt. (Dieter Fiedler)


Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... 95 96 97 98 Nächste

Schachclub Weitenung läuft unter Wordpress 4.9.5
82 Verweise - 0,422 Sekunden.
Besucher seit Nov. 2005: